Nachträglicher Ehevertrag bietet Sicherheit

Verträge und die Liebe passen für viele Menschen aus nachvollziehbaren Gründen nicht unbedingt zusammen. Denn immerhin ist gegenseitiges Vertrauen eine wichtige Säule jeder Beziehung. 

nachträglicher Ehevertrag
Möchten Sie mehr über nachträgliche Eheverträge wissen? Rufen Sie uns an unter 0511 – 22 00 53 30 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@kellermann-kohlrautz.de.

Trotzdem bietet ein nachträglicher Ehevertrag zusätzliche Sicherheit. Denn keiner der beiden Partner weiß, was die Zukunft bringt. Ein Ehevertrag sorgt in jeder Situation für klare Verhältnisse. 

Dadurch vereinfachen sich viele Dinge, weil von vornherein Klarheit herrscht. Zudem haben Sie bei Streitigkeiten eine gute Ausgangsposition für die Zukunft.

 

Inhalte dieser Seite

1. Ein nachträglicher Ehevertrag ist jederzeit möglich
2. Vorteile eines nachträglich abgeschlossenen Ehevertrags?
3. Nachträglicher Ehevertrag – wann ist er sinnvoll?
4. Rechtsanwältin für Familienrecht aus Hannover – Ihre Expertin für Eheverträge

1. Ein nachträglicher Ehevertrag ist jederzeit möglich

Der Abschluss des Ehevertrags vor der Hochzeit ist genauso der richtige Zeitpunkt, wie kurz danach oder nach vielen Ehejahren. Allerdings gibt es einen kleinen Unterschied zum Ehevertrag vor der Hochzeit. 

Denn sobald Sie sich das Ja-Wort gegeben haben, ist das Einvernehmen beider Ehepartner zwingend erforderlich. Ein nachträglicher Ehevertrag oder die Änderung eines bestehenden Ehevertrags erfordert die freiwillige Zustimmung beider Eheleute. 

Die Unterschrift des Partners kann weder erzwungen noch gerichtlich durchgesetzt werden. 

Nur wenn ein Ehevertrag vor der Hochzeit abgeschlossen wird, haben die Partner die Wahl. Wobei bei Paaren mit sehr unterschiedlichen Vermögensverhältnissen der unterschriebene Ehevertrag immer wieder die Voraussetzung für die Heirat ist.

2. Vorteile eines nachträglich abgeschlossenen Ehevertrags

Ein nachträglicher Ehevertrag gibt beiden Partnern Rechtssicherheit und kann kurz nach der Ehe, nach vielen Jahren des Zusammenlebens oder selbst in einer Krise abgeschlossen werden. 

Schließen Sie den Ehevertrag kurz nach der Hochzeit ab, weil vorher einfach keine Zeit für zusätzliche Termine war, ist dies zumeist sehr unkompliziert. Denn nur selten ändern sich die Vermögensverhältnisse der beiden Partner in den wenigen Wochen oder Monaten zwischen Hochzeitstag und dem Tag des Ehevertragsschlusses gravierend. 

Allerdings kann es sinnvoll sein, für diese Zeit wechselseitig auf den Zugewinnausgleich für die Zeit der bisherigen Ehe zu verzichten. Worauf Sie dabei achten müssen, das erklärt Ihnen Ihre Rechtsanwältin für Familienrecht in Hannover.

Leben Sie bereits seit vielen Jahren als Ehepaar, haben sich die Vermögensverhältnisse bei beiden Partnern häufig deutlich geändert. Unter Umständen zeigen sich auch immer wieder mehr oder weniger schwerwiegende Krisen. 

nachträglicher Ehe-Vertrag
Möchten Sie sich gerne mit einem Ehevertrag nachträglich absichern? Rufen Sie uns an unter 0511 – 22 00 53 30 oder schreiben Sie eine E-Mail an info@kellermann-kohlrautz.de.

Dann ist es auf jeden Fall sinnvoll, vor allem die finanzielle Seite eindeutig zu regeln. Nicht selten werden dabei bestehende Konflikte gelöst und die betroffenen Paare führen noch viele Jahre eine harmonische Ehe. 

Aber wichtig ist, dass die Vermögensverhältnisse und unter Umständen die finanzielle Absicherung des vermögensschwächeren Partners eindeutig geklärt sind. Für viele ist dies ein insgesamt beruhigender Zustand.

Ein Ehevertrag kann allerdings auch in Situationen, in denen sich ein Ehepartner selbstständig macht, von Vorteil sein. Denn scheitert die Ehe, gefährdet die Zugewinngemeinschaft oft die Existenz des Unternehmens. 

Umgekehrt stürzt ein Scheitern der Selbstständigkeit den anderen Partner im Falle einer Trennung in hohe Schulden, obwohl er von Beginn an gegen die Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit war.

Wann immer Sie einen Ehevertrag abschließen. Ob dies vor oder nach der Eheschließung erfolgt: Lassen Sie sich in jeder Situation von einem darauf spezialisierten Rechtsanwalt für Familienrecht aus Hannover umfassend beraten.

3. Nachträglicher Ehevertrag – wann ist er sinnvoll?

Es gibt Situationen, in denen sollten Sie auf jeden Fall einen Ehevertrag abschließen. Schaffen Sie es nicht vor der Heirat, dann ist ein Ehevertrag zu einem späteren Zeitpunkt genauso ideal. 

Ehevertrag für Unternehmer und Selbstständige

Trennungen belasten den Betrieb und das Firmenvermögen durch den Zugewinnausgleich und die Vermögensauseinandersetzung. Dies wiederum bedroht die Existenz des Unternehmens. 

Unabhängig davon, ob es sich um ein in die Ehe mitgebrachtes Unternehmen handelt oder der Betrieb während der Ehe aufgebaut wurde. Ein Ehevertrag kann existenzsichernd wirken.

Ehevertrag bei unterschiedlicher Staatsangehörigkeit

Besitzen die beiden Partner eine unterschiedliche Staatsangehörigkeit, ist neben den rein materiellen Aspekten die gültige Rechtsordnung von großer Bedeutung. Legen Sie auf jeden Fall die gültige Rechtsprechung des Landes gemeinsam fest. 

Nicht jedes Land akzeptiert die deutschen Scheidungsgesetze und die mit einer Scheidung verbundenen Folgen wie beispielsweise das Sorgerecht für die Kinder. 

Kinderlose berufstätige Paare

Das Familienrecht hat die traditionelle Familie aus Eltern und Kindern im Fokus. Im Falle einer Trennung passen vor allem die Scheidungsfolgen nicht unbedingt zum Ehekonzept eines kinderlosen Paares mit zwei Einkommen. 

Daher ist ein nachträglich abgeschlossener Ehevertrag für kinderlose Doppelverdienerpaare ein wichtiger Schutz für den Ernstfall.

Paare mit großem Altersunterschied

In Deutschland gibt es den gesetzlichen Zwang zur Durchführung des Versorgungsausgleichs. Dieser Ausgleich der Rentenanwartschaften benachteiligt bei Ehepaaren im Falle einer Trennung vor allem den älteren Partner. 

Ein nachträglicher Ehevertrag schützt den deutlich älteren Partner vor zu hohen finanziellen Belastungen.

Große Vermögensunterschiede oder hohe Erbschaften

Liegt zwischen den beiden Einkommen oder dem Grundvermögen der beiden Partner ein sehr großer Unterschied, ist ein Ehevertrag ratsam. Dies gilt mitunter auch bei der Aussicht auf große Erbschaften und ähnliche Vermögensgewinne.

4. Rechtsanwältin für Familienrecht aus Hannover – Ihre Expertin für Eheverträge

Sind Sie der Meinung, dass für Sie ein nachträglicher Ehevertrag eine gute Investition in Ihre gemeinsame Zukunft ist, führt Sie der Weg zur Rechtsanwältin für Familienrecht in Hannover. 

Als Experten zum Thema Eheverträge beraten wir Sie umfassend und begleiten Sie mit unserer Expertise vom ersten Gespräch bis zur Unterschrift unter einen rechtsgültigen Vertrag. 

Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Bilderquellennachweis: Bild 1: © Audtakorn Sutarmjam / PantherMedia; Bild2: Ty Welch / Unsplash

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on pinterest
Pinterest